Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation
Rechtsanwältin Maren Benens

Rechtsanwältin Maren Benens

Studium: Rechtswissenschaften an der Universität Trier
Erstes Staatsexamen: 09.07.2008 in Trier
Universitäre Schwerpunktsprüfung: „Wirtschaftsstrafrecht, Kriminologie und Europäisches Strafrecht mit ihren materiell- und verfahrensrechtlichen Grundlagen“
Referendariat: Oberlandesgerichtsbezirk Köln, Landgericht Aachen
Zweites Staatsexamen: 09.12.2010 in Düsseldorf
Anwaltszulassung: 15.02.2011
Tätigkeitsschwerpunkte: Straf- und Ordnungswidrigkeitenrecht, Verkehrs- und Verkehrsunfallrecht
Interessenschwerpunkte: allgemeines Zivilrecht, Schadensersatz- und Schmerzensgeldrecht, Opferhilfe

Über Rechtsanwältin Maren Benens

Frau Rechtsanwältin Benens vertritt und berät Sie insbesondere im Straf- und Ordnungswidrigkeitenrecht, im Verkehrs- und Verkehrsunfallrecht und im allgemeinen Zivilrecht. 

Für eine ordnungsgemäße und zügige Abwicklung von Verkehrsunfällen einschließlich der Geltendmachung von Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüchen ist sie die richtige Ansprechpartnerin. 

Im Bereich des Verkehrsstraf- und Ordnungswidrigkeitenrechts vertritt Sie Frau Rechtsanwältin Benens, wenn Ihnen vorgeworfen wird, gegen Verkehrsregeln oder strafrechtliche Bestimmungen verstoßen zu haben vor den Ordnungsbehörden, der Staatsanwaltschaft und vor Gericht.

Ihre kompetente Interessenvertretung zielt darauf ab, Punkte, Fahrverbot, Verlust der Fahrerlaubnis, Bußgelder und strafrechtliche Konsequenzen zu vermeiden.

Im Bereich des Strafrechts sorgt sie für ein rechtmäßiges und faires Verfahren. Insbesondere erarbeitet sie mit Ihnen eine persönliche Verteidigungsstrategie.

Einen besonderen Schwerpunkt ihrer Tätigkeit bildet die Vertretung und Beratung von Opfern einer Straftat. Hier unterstützt sie Sie bei der Durchsetzung Ihrer Interessen (Strafanzeige, Nebenklage, Zeugenbeistand). Als erfahrene Vetreterin von Opfern von Sexualdelikten bereitet sie Sie auf die Aussagen und Verhandlungstermine vor und entwickelt mit Ihnen eine individuelle Strategie, um die Belastungen des Verfahren möglichst gering zu halten.

Darüber hinaus hilft sie Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche nach dem Opferentschädigungsgesetz (Opferschutz).